Gegründet 1947 Dienstag, 22. Oktober 2019, Nr. 245
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 02.05.2018, Seite 9 / Kapital & Arbeit

Weichenstellung für Bayers Fusionspläne

Brüssel. Der Chemiekonzern Bayer ist der milliardenschweren Übernahme des US-Saatgut- und Pestizidmultis Monsanto einen weiteren Schritt näher gekommen. Die EU-Wettbewerbsbehörde in Brüssel stimmte am Montag dem dafür erforderlichen Verkauf einzelner Geschäftsteile von Bayer an BASF unter Auflagen zu. Bereits im März hatte die EU-Kommission die Megafusion auf dem Agrochemiesektor mit Auflagen erlaubt. Die Zustimmung der US-Behörden steht noch aus.

Bayer will den US-Konkurrenten Monsanto für rund 62,5 Milliarden US-Dollar (etwa 51 Milliarden Euro) übernehmen und damit zum größten Saatgut- und Pestizidanbieter der Welt aufsteigen. (dpa/jW)

Mehr aus: Kapital & Arbeit