Aus: Ausgabe vom 26.04.2018, Seite 2 / Ausland

Bild: Edgard Garrido/Reuters

Nach Norden

Ein Konvoi von rund 100 Migranten aus zentralamerikanischen Ländern ist am Dienstag (Ortszeit) an der Grenze zwischen Mexiko und den USA eingetroffen. Mit zwei Bussen erreichten die Menschen die Grenzstadt Mexicali gegenüber dem kalifornischen Calexico (Foto). Ende März hatte sich ursprünglich eine Fahrzeugkolonne mit mehr als 1.000 Menschen auf den Weg von Mexikos Südgrenze Richtung USA gemacht. Als sich die Aktion zu einem diplomatischen Konflikt mit Washington ausweitete, wurde sie gestoppt. Rund 600 Menschen setzten ihre Reise jedoch fort. (AFP/jW)

Der richtige Begleiter für den Sommer im Marx-Jahr!

Unser Aktionsabo der gedruckten Ausgabe (62 Euro statt 115,20 Euro): Sechs Tage in der Woche, mit vielen Hintergründen und Analysen, mit thematischen Beilagen und am Wochenende acht Seiten extra. Das Abo endet nach drei Monaten automatisch. Als Zugabe gibt es das Buch »Marx to go« aus dem Verlag Neues Leben.


Lesetip abgeben

Artikel empfehlen:

Mehr aus: Ausland
  • Armee nimmt Region Ostkalamun ein. Geberkonferenz in Brüssel
  • Türkische Opposition auf der Suche nach Präsidentschaftskandidaten
    Nick Brauns
  • Bewohner der Insel Iranaitivu im Nordwesten Sri Lankas wehren sich gegen Besetzung ihres Landes
    Yves Bowie und Silva Lieberherr
  • Die Männerfreundschaft Trump-Macron schaffte es in Frankreich nicht auf die Titelseiten
    Hansgeorg Hermann, Paris
  • Antifaschisten erinnern in Italien an Schrecken des Faschismus und verweisen auf aktuelle rechte Gefahr
    Gerhard Feldbauer
  • In Togo kommt es seit Monaten zu Protesten gegen die Diktatur. Bürger sehen sich nicht mehr als Opfer. Gespräch mit Gafar Djibril
    Martin Dolzer