Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Sa. / So., 25. / 26. Juni 2022, Nr. 145
Die junge Welt wird von 2640 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Aus: Ausgabe vom 14.11.2002, Seite 8 / Aktion

»Wir brauchen diese Symbiose«

Jetzt vernetzen! Heute: junge Welt und Gewerkschafter (4)
Von Chemiekreis-Gewerkschafter

Chemiekreis,
Zusammenschluß fortschrittlicher Gewerkschafter der chemischen Industrie (www.chemiekreis.de):


Warum ist der Chemiekreis an der Tageszeitung junge Welt interessiert? Weil hier eine Art Symbiose, um im Biochemischen zu bleiben, stattfindet: Wir werden über wichtige weltweite Themen informiert, unsere Stellungnahmen und die von uns entwickelten politischen Standpunkte werden in der Zeitung publiziert. Deshalb verlinken wir viele jW-Artikel auf unserer Homepage (www.chemiekreis.de). Wir schalten regelmäßig Anzeigen und ordern Sonderausgaben/Schwerpunktausgaben, die wir auf Demonstrationen und Veranstaltungen verteilen. Im Chemiekreis diskutieren wir die Ausrichtung der Zeitung und versuchen auch neue Abonnenten zu gewinnen. Wir stinken in e-mail-Kaskaden an gegen die Mini-FAZ, die taz, damit falsche Positionen, z.B. zum Krieg in Jugoslawien und anderswo zurückgedrängt werden. Berichte und Analysen wie sie die jW bringt, findet man in keiner anderen Zeitung. Sie betreffen häufig auch unsere Schwerpunkte (Bestechungsgelder der chemischen Industrie, z.B. von Elf Aquitaine, an rechte Gewerkschafter und Politiker). Der Chemiekreis braucht diese Symbiose mit der jW.

Ideen, Anregungen und Beiträge
an das junge Welt-Aktionsbüro
Stichwort: »vernetzen«

Telefon: 030/53 63 55-10
E-Mail: ben@jungewelt.de

Weitere Infos:

http://www.jungewelt.de/aktion/

Drei Wochen kostenlos lesen

Die Tageszeitung junge Welt stört die Herrschenden bei der Verbreitung ihrer Propaganda. Sie bezieht eine aufklärerische Position ohne Besserwisserei und wirkt durch Argumente, Qualität, Unterhaltsamkeit und Biss.

Überprüfen Sie es jetzt und testen die junge Welt drei Wochen lang (im europäischen Ausland zwei Wochen) kostenlos. Danach ist Schluss, das Probeabo endet automatisch.

Startseite Probeabo