Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Sa. / So., 16. / 17. Oktober 2021, Nr. 241
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Aus: Ausgabe vom 26.03.2018, Seite 2 / Inland

Von der Leyen fordert »Nachschlag« für Truppe

Masar-i-Scharif. Bundesverteidigungsministerin Ursula von Leyen verlangt über die im Koalitionsvertrag vereinbarte Erhöhung des Wehretats hinaus mehr Geld für die Bundeswehr. Der Finanzplan werde nicht reichen, »um die Trendwenden nachhaltig fortzusetzen«, sagte die Ministerin am Sonntag bei einem Besuch der deutschen Soldaten im nordafghanischen Masar-i-Scharif. Die CDU-Politikerin verteidigte zugleich die Entscheidung, die Zahl der deutschen Soldaten in Afghanistan aufzustocken. Der Bundestag hatte am Donnerstag die Entsendung von bis zu 1.300 statt wie bisher maximal 980 Bundeswehr-Soldaten an den Hindukusch. Im Winter hätten die deutschen Berater nur etwa die Hälfte ihrer Aufträge bei der afghanischen Armee erfüllen können, weil das Schutzpersonal gefehlt habe, sagte die Ministerin. »Das heilen wir jetzt.« (Reuters/jW)

Die Buchlesewoche der Tageszeitung junge Welt vom 20. bis 23. Oktober. Alle Infos hier!