Aus: Ausgabe vom 13.03.2018, Seite 16 / Sport

Liga abgeschossen

Saloniki. Die griechische Fußballmeisterschaft ist am Montag »für unbestimmte Zeit« von der Regierung unterbrochen worden. Der Ball soll erst nach Vereinbarungen zwischen Verband, Vereinen und UEFA wieder rollen, erklärte Sportminister Dimitris Vassiliadis im griechischen Fernsehen nach einem Treffen mit Regierungschef Alexis Tsipras. Anlass der Entscheidung war der Abbruch des Spitzenspiels zwischen Paok Saloniki und AEK Athen am Sonntag abend. Paok-Besitzer Iwan Savvidis war voller Wut über eine Abseitsentscheidung mit einem Revolver am Gürtel aufs Spielfeld gerannt. Schiedsrichter Giorgos Kominos brach die Begegnung ab. Später soll er seine Entscheidung revidiert und das Tor anerkannt haben. Der Fall muss nun von der Sportgerichtsbarkeit geklärt werden. AEK führte die Tabelle vor der Partie mit zwei Zählern vor Paok an. (sid/dpa/jW)

Das junge Welt-Sommerabo

Lesen Sie drei Monate die gedruckte Ausgabe der Tageszeitung junge Welt! Das Abo kostet 62 Euro statt 115,20 Euro und endet automatisch, muss also nicht abbestellt werden. Dazu erhalten Sie das Buch »Marx to go« aus dem Verlag Neues Leben. Dieses Angebot ist nur bestellbar bis 24. September 2018.

Mehr aus: Sport