Aus: Ausgabe vom 05.02.2018, Seite 15 / Politisches Buch

Neu erschienen

Palästina-Journal

Schwerpunkt des einmal im Jahr erscheinenden Palästina-Journals ist die Lage in der Stadt Hebron. In dem rund 200.000 Einwohner zählenden Ort sei normales Leben nicht möglich. Das wirtschaftliche Zentrum des Westjordanlandes ist wie Jerusalem eine geteilte Stadt. Wegen des Anstiegs der von Siedlern verübten Gewalt und der Unterdrückung durch das israelische Militär hätten bereits 42 Prozent der Bevölkerung im Stadtgebiet H2, das unter israelischer Kontrolle steht, die Flucht ergriffen, wird berichtet. Willkür gegenüber palästinensischen Bewohnern sei an der Tagesordnung. Zudem erlaube das israelische Militärrecht die Verhaftung von Kindern ab zwölf Jahren, ab 16 Jahren werden sie vor Gericht als Erwachsene behandelt. »Immer wieder kommt es vor, dass selbst fünfjährige Kinder allein oder in Gruppen festgenommen werden«, heißt es im Heft. (jW)

Palästina-Journal, Ausgabe 12, 24 S., Spende erbeten, Bezug: Deutsch-Palästinensische-Gesellschaft, Postfach 1148, 40171 Hilter am Teutoburger Wald

Welttrends

Das außenpolitische Journal Welttrends widmet sich dem Thema »Weltmächte im Wartestand?«. Brasilien, Russland, Indien, China und Südafrika hätten sich zur Gruppe der BRICS-Staaten zusammengeschlossen, um sich gegen die Versuche des Westens zu wehren, die Folgen der Wirtschaftskrise auf andere Länder abzuwälzen. »Der europäisch-amerikanisch geprägte Kapitalismus, der in einer historisch langen Zeitspanne dominierte, ist nicht mehr der alleinige Typ kapitalistischer Produktionsweise«, heißt es. Erhard Crome zeichnet den Aufstieg Chinas zur Weltmacht nach. In weiteren Beiträgen werden das Verhältnis zwischen Moskau und Beijing sowie die Rolle Indiens in dem Wirtschaftsbündnis dargestellt. Abseits des Schwerpunktthemas werden aktuelle Entwicklungen rund um das Unabhängigkeitsreferendum in Katalonien, der Friedensprozess in Kolumbien und Usbekistans neue Rolle in Zentralasien beleuchtet. (jW)

Welttrends Nr. 136, Februar 2018, 74 Seiten, 4,80 Euro. Bezug: Welttrends, August-Bebel-Str. 26–52, 14482 Potsdam, Tel.: 0331/7212035, E-Mail: ­verlag@welttrends.de

Mehr aus: Politisches Buch
  • Andreas Nölke fordert, dem Aufstieg der AfD mit »Linkspopulismus« zu begegnen. Für deren Anhänger bringt er etwas zu viel Verständnis auf
    Markus Bernhardt
  • In bibliographischen Skizzen werden Wissenssammler der Werktätigen vorgestellt
    Holger Czitrich-Stahl