Aus: Ausgabe vom 03.02.2018, Seite 15 / Geschichte

Anno ... 6. Woche

1873, 11. Februar: Während des dritten Karlistenkrieges (1872–1876) wird mit parlamentarischer Mehrheit die Erste Spanische Republik ausgerufen. Am Vortag hatte der König, Amadeus I. von Savoyen, seine Abdankung erklärt. Die Republik besteht lediglich 23 Monate, hat aber fünf Präsidenten. Sie endet am 29. Dezember 1874 durch den Zusammenbruch der Regierung. Es folgt die Wiederherstellung der Bourbonenherrschaft durch die Proklamation Alfons XII. zum spanischen König.

1878, 5. Februar: Die russische Revolutionärin Wera Iwanowna Sassulitsch schießt wegen der Misshandlung eines politischen Gefangenen mit einem Revolver auf den zaristischen General Fjodor Fjodorowitsch Trepow und verletzt diesen schwer. Sie wird später für diese Tat von einem Geschworenengericht freigesprochen. Sassulitsch geht ins Schweizer Exil und wendet sich dem Marxismus zu. Sie übersetzt unter anderem 1882 das »Manifest der Kommunistischen Partei« ins Russische und unterhält einen Briefwechsel mit Karl Marx und Friedrich Engels.

1963, 8. Februar: Im Irak kommt es zu einem erfolgreichen Putsch der Baath-Partei (»Arabische Sozialistische Partei der Wiedererweckung«). Sie bleibt bis zum völkerrechtswidrigen Angriffskrieg der USA im Jahr 2003 an der Macht.

Das junge Welt-Sommerabo

Lesen Sie drei Monate die gedruckte Ausgabe der Tageszeitung junge Welt! Das Abo kostet 62 Euro statt 115,20 Euro und endet automatisch, muss also nicht abbestellt werden. Dazu erhalten Sie das Buch »Marx to go« aus dem Verlag Neues Leben. Dieses Angebot ist nur bestellbar bis 24. September 2018.

Mehr aus: Geschichte
  • Im Februar 1938 nutzte Adolf Hitler die Gunst der Stunde, um die Wehrmachtsführung nach seinen Maßgaben umzubauen
    Reiner Zilkenat