Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Sa. / So., 2. / 3. Juli 2022, Nr. 151
Die junge Welt wird von 2640 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Aus: Ausgabe vom 25.01.2018, Seite 6 / Ausland

Mitverantwortung von Moskau zurückgewiesen

Moskau. Russland hat eine Mitverantwortung für den Einsatz von Chemiewaffen im Bürgerkriegsland Syrien zurückgewiesen. Mit ihrer Anschuldigung, Moskau decke die syrische Regierung, suchten die USA einen Vorwand, um Russland in ein schlechtes Licht zu rücken, sagte Vizeaußenminister Sergej Rjabkow der Agentur Interfax am Mittwoch. Die USA wollten die Organisation der für kommende Woche geplanten Syrien-Konferenz im südrussischen Sotschi behindern. US-Außenminister Rex Tillerson hatte Russland vorgeworfen, für die Opfer von Chemiewaffen in Syrien mitverantwortlich zu sein. (dpa/jW)

Mehr aus: Ausland

Startseite Probeabo