Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Sa. / So., 2. / 3. Juli 2022, Nr. 151
Die junge Welt wird von 2640 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Aus: Ausgabe vom 25.01.2018, Seite 4 / Inland

Rechtsextreme Angriffe auf Obdachlose

Berlin. Mindestens 17 wohnungslose Menschen sind 2017 umgebracht worden. Das berichtete am Mittwoch Spiegel online unter Berufung auf Zahlen, die der Bundesarbeitsgemeinschaft Wohnungslosenhilfe (BagW) vorliegen. Demnach seien seit Beginn der 1990er Jahre insgesamt 505 Obdachlose infolge gewalttätiger Übergriffe gestorben. Registrierte die BagW 1997 noch 47 Körperverletzungen, seien es im vergangenen Jahr 141 gewesen. Gegenüber Spiegel online sagte BagW-Geschäftsführerin Werena Rosenke: »Bei diesen Übergriffen auf Obdachlose spielen menschenverachtende und rechtsextreme Motive häufig eine zentrale Rolle.« (jW)

Mehr aus: Inland

Startseite Probeabo