Aus: Ausgabe vom 23.01.2018, Seite 9 / Kapital & Arbeit

Onlinehandel wächst zweistellig

Hamburg. Der Handel von Waren aller Art via Internet wächst kräftig. Die Verbraucher in Deutschland kauften im vergangenen Jahr Waren für 58,5 Milliarden Euro im Web, teilte der Bundesverband E-Commerce und Versandhandel (BEVH) am Montag in Hamburg mit. Das entspricht einer Steigerung von knapp elf Prozent.

Damit entfiel jeder achte Euro des gesamten Einzelhandelsumsatzes auf diesen Vertriebsweg. Im laufenden Jahr sei abermals mit einem Wachstum von 9,3 Prozent zu rechnen, hieß es. Dazu kamen 2017 noch einmal rund 3,7 Milliarden Euro im klassischen Versandhandel ohne Internet sowie knapp 16 Milliarden Euro für Dienstleistungen wie Bahn- und Flugtickets, Konzertkarten oder Reisen, so dass insgesamt mehr als 78 Milliarden Euro im sogenannten interaktiven Handel umgesetzt wurden. (dpa/jW)

Das junge Welt-Sommerabo

Lesen Sie drei Monate die gedruckte Ausgabe der Tageszeitung junge Welt! Das Abo kostet 62 Euro statt 115,20 Euro und endet automatisch, muss also nicht abbestellt werden. Dazu erhalten Sie das Buch »Marx to go« aus dem Verlag Neues Leben. Dieses Angebot ist nur bestellbar bis 24. September 2018.

Mehr aus: Kapital & Arbeit
  • EU-Grabenkrieg um »Nord Stream 2«: Befürworter verzögern Änderung der Energierichtlinie
    Reinhard Lauterbach