jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
Gegründet 1947 Mittwoch, 18. Mai 2022, Nr. 115
Die junge Welt wird von 2629 GenossInnen herausgegeben
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk! jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
Aus: Ausgabe vom 19.12.2017, Seite 15 / Betrieb & Gewerkschaft

Warnstreik bei Abellio Rail NRW

Hagen/Duisburg. Die Beschäftigten in den Werkstätten Hagen und Duisburg des Verkehrsunternehmens Abellio Rail NRW haben am Montag morgen vorübergehend die Arbeit niedergelegt. Sie folgten damit einem Aufruf zum Warnstreik der Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft (EVG), wie diese am gleichen Tag mitteilte. Hintergrund des Arbeitskampfs sind die stockenden Tarifverhandlungen im Unternehmen. »Wir haben in zwei Verhandlungsrunden gesessen, und die Arbeitgeber haben es bisher nicht für nötig befunden, ein Angebot vorzulegen«, so Christian Drelmann, Leiter der EVG-Geschäftsstelle Hamm. Die Gewerkschaft fordert unter anderem die Umsetzung eines Wahlmodells, wie es die EVG bei der Bahn durchsetzen konnte. Die Gewerkschaftsmitglieder könnten dann selbst entscheiden, ob sie einen Teil der ausgehandelten Lohnerhöhung in Form von mehr Geld, sechs Tagen mehr Urlaub oder einer Arbeitszeitverkürzung wollen. Nötig seien aber auch Verbesserungen im Tarifvertrag, so die EVG. (jW)

Mehr aus: Betrieb & Gewerkschaft