jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
Gegründet 1947 Mittwoch, 18. Mai 2022, Nr. 115
Die junge Welt wird von 2629 GenossInnen herausgegeben
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk! jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
Aus: Ausgabe vom 19.12.2017, Seite 2 / Inland

Strengere Kontrollen von Antikrebsmitteln

Berlin. Neue Medikamente gegen Krebs sollen nach dem Willen des Gemeinsamen Bundesausschusses künftig strenger überprüft werden. Die Mittel brächten den Patienten oft nur einige Monate mehr Lebenszeit, hätten aber starke Nebenwirkungen und seien extrem teuer, sagte der Vorsitzende des führenden Gremiums im Gesundheitswesen, Josef Hecken, der Deutschen Presseagentur. »In Zukunft müssen neue Wirkstoffe schlechter bewertet werden, wenn keine Angaben zur Lebensqualität vorliegen«, forderte Hecken. Vergangenes Jahr waren die Kosten der Kassen im Bereich Arzneimittel um mehr als drei Prozent auf 38,5 Milliarden Euro angestiegen. (dpa/jW)

Mehr aus: Inland