75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Gegründet 1947 Dienstag, 16. Juli 2024, Nr. 163
Die junge Welt wird von 2849 GenossInnen herausgegeben
75 Ausgaben junge Welt für 75 € 75 Ausgaben junge Welt für 75 €
75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Aus: Ausgabe vom 13.12.2017, Seite 4 / Inland

Botschafter Israels fordert Bildung

Berlin. Israels Botschafter in Deutschland hat das Verbrennen von israelischen Flaggen bei den Protesten in Berlin verurteilt. »Mit dem Verbrennen der Flagge sagt man nicht nur, wir sind nicht einer Meinung, sondern es spricht dem anderen das Recht ab, überhaupt eine Posi­tion zu haben«, sagte Jeremy Issa­charoff der Nachrichtenagentur AFP am Dienstag. Dagegen helfe nur Bildung.

Wegen der Jerusalem-Entscheidung des US-Präsidenten Donald Trump waren am Wochenende vor der US-Botschaft beim Brandenburger Tor nachgemalte Flaggen Israels von arabischen bzw. palästinensischen Demonstranten verbrannt worden. Der Zentralrat der Juden in Deutschland hatte daraufhin ein Gesetz gegen Antisemitismus gefordert. Auch Innenminister Thomas de Maizière äußerte sich in diese Richtung. (jW)