Gegründet 1947 Sa. / So., 20. / 21. Juli 2019, Nr. 166
Die junge Welt wird von 2201 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 12.12.2017, Seite 1 / Ausland

Russland zieht Truppen aus Syrien ab

Moskau. Russlands Präsident Wladimir Putin hat den Beginn des Abzugs eines großen Teils der Streitkräfte seines Landes aus Syrien befohlen. Bei einem Besuch des russischen Luftwaffenstützpunkts Hmeimim in der syrischen Provinz Latakia sagte Putin am Montag, die russischen und syrischen Soldaten hätten eine der machtvollsten Gruppen des internationalen Terrorismus in etwas mehr als zwei Jahren vernichtet. Sowohl der Stützpunkt Hmeimim als auch die Marinebasis Tartus würden jedoch beibehalten. In einem Gespräch mit dem syrischen Präsidenten Baschar Al-Assad während des Besuchs kündigte Putin nach Berichten russischer Nachrichtenagenturen an, er werde mit dem Iran und der Türkei daran arbeiten, einen politischen Friedensprozess in Gang zu bringen. (Reuters/jW)

Mehr aus: Ausland