Aus: Ausgabe vom 09.12.2017, Seite 7 / Ausland

Karibik-Kuba-Gipfel beginnt

Antigua und Barbuda. Das sechste Gipfeltreffen der 15 Mitgliedsstaaten der Karibischen Gemeinschaft (Caricom) und Kubas hat am Freitag in Antigua und Barbuda begonnen. Der kubanische Präsident Raúl Castro war bereits am Donnerstag angereist, wie Telesur meldete. Nach Medienberichten werden vor allem Klimawandel und die Entwicklung und Verbesserung wirtschaftlicher Kooperation im Mittelpunkt der Beratungen stehen. Der alle drei Jahre stattfindende Gipfel werde »ein Raum für Austausch und Beratung in einer offenen und freundlichen Umgebung sein, die charakterisiert ist durch die Brüderlichkeit zwischen der karibischen Gemeinschaft und Kuba«, sagte der kubanische Außenminister Bruno Rodríguez Parrilla. (Telesur/jW)

Mehr aus: Ausland
  • Erste Phase der »Brexit«-Verhandlungen zwischen Brüssel und London abgeschlossen
  • Ukrainische Roma werden von Behörden und Medien diskriminiert – als Folge schotten sich Gemeinschaften immer stärker ab. Gespräch mit Tetjana Logwinjuk
    Frank Brendle
  • Venezuela: Maduros Regierung hat sich stabilisiert. Rechte Opposition in der Krise. Doch nun knirscht es im linken Lager
    André Scheer
  • Ankara reagiert auf Enthüllungen mit Putschanschuldigungen gegen US-Diplomaten und Exagenten
    Nick Brauns
  • Polnische Regierungspartei PiS ersetzt Premierministerin Szydlo durch Finanzminister Morawiecki
    Reinhard Lauterbach, Poznan
  • Türkischer Präsident stellt Vertrag von Lausanne zur Grenzziehung mit Griechenland in Frage
    Alexandra Amanatidou, Athen
  • In Mittelamerika sind Rechte auf dem Vormarsch, gestärkt von Evangelikalen und reaktionären Katholiken. Gespräch mit Carlos Sandoval
    Torge Löding