75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Gegründet 1947 Montag, 15. Juli 2024, Nr. 162
Die junge Welt wird von 2849 GenossInnen herausgegeben
75 Ausgaben junge Welt für 75 € 75 Ausgaben junge Welt für 75 €
75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Aus: Ausgabe vom 01.12.2017, Seite 9 / Kapital & Arbeit

Bund mischt sich bei Ledvance ein

Berlin/Augsburg. Das Bundeswirtschaftsministerium schaltet sich in die Verhandlungen über die Sanierung des Leuchtmittelherstellers Ledvance ein. Staatssekretär Matthias Machnig (SPD) sagte nach einem Gespräch mit Betriebsräten und Vertretern der IG Metall: »Wir sind uns einig, dass nach tragfähigen Lösungen für die Beschäftigten und die Standorte gesucht werden muss.« Das Unternehmen sei in der Pflicht. »Ich werde die Geschäftsführung von Ledvance zu einem Gespräch nach Berlin einladen.«

Wie das Ministerium am Donnerstag mitteilte, will Machnig auch mit den chinesischen Investoren Kontakt aufnehmen. Dabei sollten Handlungsmöglichkeiten für einen Weiterbetrieb der deutschen Produktionsstätten des Unternehmens erörtert werden. Ledvance (ein Ableger der Firma Osram, die einst von Siemens mit gegründet worden war) hatte angekündigt, mehr als die Hälfte der Arbeitsplätze in Deutschland streichen zu wollen. Insgesamt geht es um 1.300 Stellen. (dpa/jW)

Mehr aus: Kapital & Arbeit