Aus: Ausgabe vom 30.11.2017, Seite 15 / Medien

Maaßen attackiert US-Internetriesen

Berlin. Verfassungsschutz-Präsident Hans-Georg Maaßen hat Internetgiganten wie Facebook und Twitter scharf attackiert und ihnen Verantwortungslosigkeit vorgeworfen. »Silicon Valley ist zweifellos gut im Umwälzen unserer alten Industrielandschaften, aber nicht immer gut darin, die Folgen abzuschätzen«, sagte der Chef des Inlandsgeheimdienstes am Montag in Berlin. »Es sind riesige Digitalkonzerne, die sich lediglich als Transporteure von Information verstehen, sich hinter rechtlichen Plattformprivilegien wegducken, weil sie die redaktionelle Prüfung ihrer Inhalte nicht übernehmen wollen.« (Reuters/jW)

Das junge Welt-Sommerabo

Lesen Sie drei Monate die gedruckte Ausgabe der Tageszeitung junge Welt! Das Abo kostet 62 Euro statt 115,20 Euro und endet automatisch, muss also nicht abbestellt werden. Dazu erhalten Sie das Buch »Marx to go« aus dem Verlag Neues Leben. Dieses Angebot ist nur bestellbar bis 24. September 2018.

Mehr aus: Medien
  • Neue Abteilung soll über Akkreditierungen von Journalisten entscheiden. In »engstem Kontakt« mit BKA, LKA und Geheimdiensten
    Anselm Lenz
  • »Politische Gefangene« darf es nicht geben: Madrid zensiert katalanische Medien
    André Scheer