Hände weg von Venezuela! Solidaritätsveranstaltung am 28. Mai
Gegründet 1947 Donnerstag, 23. Mai 2019, Nr. 118
Die junge Welt wird von 2189 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 24.11.2017, Seite 16 / Sport
Sonstiges

Späte Reue

Lansing. Der frühere US-Teamarzt Lawrence Nassar hat bei einer Anhörung in Lansing (Michigan) über massenhaften sexuellen Missbrauch im US-amerikanischen Turnsport späte Reue gezeigt. Er bekannte sich in seinem Statement aber nur in sieben von 22 Anklagepunkten für schuldig. 130 Turnerinnen und Turner hatten gegen den früheren Mediziner der Michigan State University Zivilklagen eingereicht. Schon vor der Anhörung hatte Generalstaatsanwalt William Schuette den Fall Nassar »als Spitze des Eisberges« bezeichnet. Laut der Zeitung Indystar sollen in den zurückliegenden 20 Jahren nachweislich 368 Turnerinnen und Turner durch Trainer, Betreuer oder Inhaber von Turnzentren missbraucht worden sein. (dpa/jW)

Mehr aus: Sport