Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Sa. / So., 23. / 24. Oktober 2021, Nr. 247
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Aus: Ausgabe vom 07.11.2017, Seite 16 / Sport
Olympia

Aspekt des Weltsportfestes

Köln. Der Präsident des Deutschen Olympischen Sportbunds (DOSB), Alfons Hörmann, hätte Verständnis für Athleten, die auf Olympia in Südkorea aus Sicherheitsbedenken verzichten. »Es bleibt jedem Einzelnen überlassen, ob er eine eventuelle Nominierung annimmt oder nicht«, erklärte Hörmann im Deutschlandfunk. Zuletzt hatte Skirennläufer Felix Neureuther angesichts der militärischen Bedrohung durch Nordkorea einen Startverzicht in Pyeongchang (9. bis 25. Februar) erwogen. Die Idee, nordkoreanische Athleten mit zusätzlichen Wildcards für die Spiele im Nachbarland auszustatten, würde Hörmann »unter dem Aspekt des Weltsportfestes begrüßen«. (sid/jW)

Mehr aus: Sport

Die XXVII. Internationale Rosa-Luxemburg-Konferenz findet am 8.1.2022 als Präsenz- und Livestreamveranstaltung statt. Informationen und Tickets finden Sie hier.