jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
Gegründet 1947 Donnerstag, 19. Mai 2022, Nr. 116
Die junge Welt wird von 2629 GenossInnen herausgegeben
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk! jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
Aus: Ausgabe vom 20.10.2017, Seite 16 / Sport
Sonstiges

Zuerst geschlagen

Chicago. Die Chicago Bulls haben Basketballprofi Bobby Portis nach einer Prügelei im Training für acht Spiele gesperrt. Portis hatte seinem Teamkollegen Nikola Mirotic ins Gesicht geschlagen, der 26jährige erlitt mehrere Brüche im Oberkiefer und eine Gehirnerschütterung. Er muss vermutlich operiert werden und fällt vier bis sechs Wochen aus. Zuvor hatte Mirotic zweimal versucht, Portis zu schlagen. Dieser wehrte sich. »Beide Spieler sind für den Vorfall verantwortlich, aber nur einer hat mit seinem Schlag getroffen«, sagte Vizepräsident John Paxson. (sid/jW)

Mehr aus: Sport