5.000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Sa. / So., 28. / 29. Mai 2022, Nr. 122
Die junge Welt wird von 2636 GenossInnen herausgegeben
5.000 Abos für die Pressefreiheit! 5.000 Abos für die Pressefreiheit!
5.000 Abos für die Pressefreiheit!
Aus: Ausgabe vom 20.10.2017, Seite 7 / Ausland

UN: 15.000 tote Kinder am Tag vermeidbar

Neu-Delhi. Weltweit sterben laut einem UN-Bericht jeden Tag 15.000 Kinder unter fünf Jahren an vermeidbaren Krankheiten, der am Donnerstag vom UN-Kinderhilfswerks UNICEF, der Weltgesundheitsorganisation (WHO) und der Weltbank veröffentlicht wurde. Häufigste vermeidbare Todesursachen sind dem Bericht zufolge Lungenentzündungen, Durchfallerkrankungen und Malaria. Bei der Hälfte der Todesfälle spiele zudem Unterernährung eine Rolle, da sie das Immunsystem schwäche. Der UN-Bericht weist auch auf Geschlechtsunterschiede bei den Sterblichkeitsraten hin. In einigen Ländern vor allem in Süd- und Westasien sterben demnach mehr Mädchen vor dem fünften Lebensjahr als im Rest der Welt. Dabei würden weibliche Föten gezielt abgetrieben, Jungen bei medizinischer Behandlung und Nahrung bevorzugt. (AFP/jW)

Mehr aus: Ausland