Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Mittwoch, 28. September 2022, Nr. 226
Die junge Welt wird von 2651 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Aus: Ausgabe vom 16.10.2017, Seite 2 / Ausland
Katalonien

Gedenken an Lluís Companys in Barcelona

Barcelona. Zusammen mit zahlreichen weiteren Menschen hat der katalanische Ministerpräsident Carles Puigdemont am Sonntag an der Zeremonie zum 77. Todestag seines Amtsvorgängers Lluís Companys teilgenommen. Der Republikaner war am 15. Oktober 1940 von den Franco-Faschisten erschossen worden, nachdem ihn die deutsche Gestapo im besetzten Frankreich gefasst und ausgeliefert hatte. Vor Journalisten sagte Puigdemont, Companys sei »im Namen der Ordnung und der bestehenden Gesetze« ermordet worden.

Die spanische Zentralregierung hat Puigdemont ein Ultimatum bis zum heutigen Montag gestellt. Er soll angeben, ob er am 10. Oktober die Unabhängigkeit Kataloniens erklärt hat. Sollte er die Antwort verweigern oder die Frage bejahen, werde man »Maßnahmen ergreifen müssen«, sagte Spaniens Innenminister Juan Ignacio Zoido am Samstag in Madrid. (dpa/jW)

Mehr aus: Ausland