Gegründet 1947 Sa. / So., 28. / 29. November 2020, Nr. 279
Die junge Welt wird von 2453 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 10.10.2017, Seite 15 / Betrieb & Gewerkschaft

Gewerkschaftstage der BCE und BAU eröffnet

Berlin/Hannover. In dieser Woche treffen sich die Industriegewerkschaften Bergbau, Chemie, Energie (BCE) und Bauen, Agrar, Umwelt (BAU) zu ihren turnusgemäßen Jahrestreffen. Am Sonntag begann in Hannover der 6. Ordentliche Kongress der IG BCE mit einer Rede, in der sich deren Vorsitzender Michael Vassiliadis eindeutig gegen »Chauvinismus und Rassismus, Spaltung und Ausgrenzung« positionierte. Wer völkisches Gedankengut vertrete, Menschen abwerte, Intoleranz predige und gegen Minderheiten hetze, der könne für die IG BCE kein Gesprächspartner sein, sagte Vassiliadis. Am Montag nachmittag startete der 22. Ordentliche Gewerkschaftstag der IG BAU in Berlin mit der Verleihung des Georg-Leber-Preises für Zivilcourage an die beiden Pfarrer Franz Meurer und Hans Mörtter. Beide Industriegewerkschaften tagen bis Donnerstag. (jW)

Mehr aus: Betrieb & Gewerkschaft

»Gemeinsam statt alleinsam«: 3 Monate lang junge Welt im Aktionsabo lesen – für 62 €!