75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Gegründet 1947 Freitag, 21. Januar 2022, Nr. 17
Die junge Welt wird von 2602 GenossInnen herausgegeben
75 Ausgaben junge Welt für 75 € 75 Ausgaben junge Welt für 75 €
75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Aus: Ausgabe vom 29.09.2017, Seite 15 / Feminismus

Riad hebt Fahrverbot für Frauen auf

Riad. Die überraschende Aufhebung des Fahrverbots für Frauen in Saudi-Arabien ist weltweit begrüßt worden. Am Dienstag hatte die staatliche saudische Nachrichtenagentur SPA gemeldet, der Monarch habe ein entsprechendes Dekret erlassen. Ab Juni kommenden Jahres sollen Frauen am Steuer sitzen dürfen. Das Königreich ist das letzte Land weltweit, in dem es Frauen untersagt ist, ein Kraftfahrzeug zu steuern.

Der Schritt ist Teil eines Reformprojekts »Vision 2030« des 32jährigen Kronprinzen Mohammed bin Salman, der das Land auf die Zeit vorbereiten will, in der die Einnahmen aus dem Verkauf von Erdöl zurückgehen. Dann wird die Monarchie stärker auf weibliche Arbeitskräfte angewiesen sein – und die müssen in der Lage sein, selbständig in den Betrieb oder ins Büro zu kommen. Allerdings stehen Frauen in Saudi-Arabien weiterhin unter der Vormundschaft des Vaters, Ehemanns, Bruders oder Sohnes und dürfen nicht ohne dessen Erlaubnis arbeiten, studieren oder reisen. (AFP/jW)

Mehr aus: Feminismus