3 Monate jW-digital für 18 Euro
Gegründet 1947 Wednesday, 1. February 2023, Nr. 27
Die junge Welt wird von 2701 GenossInnen herausgegeben
3 Monate jW-digital für 18 Euro 3 Monate jW-digital für 18 Euro
3 Monate jW-digital für 18 Euro
Aus: Ausgabe vom 20.09.2017, Seite 1 / Ausland

Friedliche Lösung für Korea-Krise gefordert

New York. China und Russland haben erneut zu einer friedlichen Lösung des Atomkonflikts mit Nordkorea aufgerufen. Die Außenminister beider Länder forderten bei einer Zusammenkunft anlässlich der UN-Vollversammlung in New York dazu auf, den »Teufelskreis« auf der Koreanischen Halbinsel zu durchbrechen, wie das chinesische Außenministerium am Dienstag mitteilte. Russlands Außenminister Sergej Lawrow sagte demnach, die russische Position sei mit der chinesischen »komplett identisch«. Zum Auftakt der Generaldebatte bei den Vereinten Nationen hat UN-Generalsekretär António Guterres vor der Gefahr eines Krieges mit Nordkorea gewarnt. Der Konflikt müsse mit politischen Mitteln gelöst werden, mahnte Guterres am Dienstag in New York vor der Versammlung von rund 130 Staats- und Regierungschefs. (AFP/jW)

Mehr aus: Ausland

Startseite Probeabo