Gegründet 1947 Sa. / So., 20. / 21. April 2019, Nr. 93
Die junge Welt wird von 2181 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 15.09.2017, Seite 11 / Feuilleton
Kino

Verleih gesucht

Angeregt von dem Sachbuch »Tote haben keine Lobby«, das die langjährige Zeit-Gerichtsreporterin Sabine Rückert im Jahr 2000 über vertuschte Morde veröffentlichte, hat der aus der ZDF-Serie »Der Alte« als Schauspieler bekannte Pierre Sanoussi-Bliss seinen zweiten abendfüllenden Spielfilm gedreht: »Weiber – Schwestern. Teilen. Alles«. Am Mittwoch abend hatte die rabenschwarze Krimikomödie im Berliner Kino Babylon am Rosa-Luxemburg-Platz Premiere. Drei ungleiche Schwestern, gespielt von Winnie Böwe, Floriane Daniel und Astrid Ann Pollmann, sind darin auf der Suche nach ein bisschen Glück. Doch das Leben hat andere Pläne. Sanoussi-Bliss ist Drehbuchautor, Regisseur und Produzent des Films. 176 Unterstützer halfen bei der Finanzierung. Damit möglichst viele Kinozuschauer in den Genuss der Kabinettstückchen von Margit Bendokat und Walter Plathe kommen und erfahren, welche Rolle ein kuschliges weißes Häschen spielt, wird nun ein Verleih gesucht. (jW)

Vorerst nur noch heute, morgen und am 20.9., jeweils 19.30 Uhr im Babylon am Rosa-Luxemburg-Platz

Mehr aus: Feuilleton