Gegründet 1947 Sa. / So., 11. / 12. Juli 2020, Nr. 160
Die junge Welt wird von 2335 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 23.08.2017, Seite 2 / Ausland
Katalonien

Mutmaßlicher Attentäter erschossen

Barcelona. Vier Tage nach dem Anschlag von Barcelona sind alle mutmaßlich Verantwortlichen entweder tot oder in Haft. Am Montag erschoss die Polizei bei einem Einsatz westlich der katalanischen Hauptstadt den noch flüchtigen Hauptverdächtigen Younes Abouyaaqoub. Er soll am Steuer des Lieferwagens gesessen haben, mit dem am Donnerstag auf der Promenade »Las Ramblas« Passanten überfahren und 13 von ihnen getötet wurden. Insgesamt kamen bei den jüngsten islamistischen Anschlägen in Spanien 15 Menschen ums Leben. (Reuters/jW)

Mehr aus: Ausland