Aus: Ausgabe vom 14.08.2017, Seite 9 / Kapital & Arbeit

Trump erwägt neue Schutzzölle gegen China

Washington. US-Präsident Donald Trump wird hochrangigen Regierungsvertretern zufolge am Montag offiziell eine Untersuchung von Chinas Exportwirtschaft anordnen. Der oberste Hyandelsbeauftragte Robert Lighthizer sei damit beauftragt worden, hieß es am Samstag. »Chinas unfaire Handelspraktiken und Industriepolitik einschließlich des erzwungenen Technologietransfers und des Diebstahls von geistigem Eigentum schaden der US-Wirtschaft und den US-Arbeitern«, sagte einer der Beamten. Die Untersuchung könne sich ein Jahr lang hinziehen, Schutzzölle könnten die Folge sein. Trump hat angedeutet, dass er von China zudem eine Erhöhung des Drucks auf Nordkorea im Streit um dessen Atomprogramm einfordern werde. (Reuters/jW)

Der richtige Begleiter für den Sommer im Marx-Jahr!

Unser Aktionsabo der gedruckten Ausgabe (62 Euro statt 115,20 Euro): Sechs Tage in der Woche, mit vielen Hintergründen und Analysen, mit thematischen Beilagen und am Wochenende acht Seiten extra. Das Abo endet nach drei Monaten automatisch. Als Zugabe gibt es das Buch »Marx to go« aus dem Verlag Neues Leben.

Mehr aus: Kapital & Arbeit
  • Russland will seinen Flugzeugbau wiederbeleben. Wegen technischer Schwierigkeiten und westlicher Sanktionen weiß niemand, ob daraus etwas wird
    Reinhard Lauterbach
  • Berliner Beschäftigte des Knorr-Bremse-Konzerns demonstrieren für Erhalt ihrer Stellen
    Jana Frielinghaus