Aus: Ausgabe vom 12.08.2017, Seite 10 / Feuilleton

Icke

Von Jean de Bourgeois*

Ick sitze da

und esse Klops,

uff eenmal klopp’s.

Ick kieke, staune, wundre mir,

uff eenmal jeht se uff, de Tür.

Nanu denk’ ick, ick denk’ nanu,

Jetzt is se uff, erst war se zu.

Ick jehe raus und kieke,

und wer steht draußen? – Icke!

* Erschienen 1925 in einem von Carl Einstein und Paul Westheim herausgegebenen »Europa-Almanach« mit der Notiz: »Jemand fand in Berlin ein Blatt Papier, auf dem dieses mit Jean de Bourgeois unterzeichnete Gedicht stand«

Lesen und lesen lassen (Login erforderlich) Ich will auch!
Mehr aus: Feuilleton