jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
Gegründet 1947 Sa. / So., 21. / 22. Mai 2022, Nr. 118
Die junge Welt wird von 2629 GenossInnen herausgegeben
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk! jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
Aus: Ausgabe vom 05.08.2017, Seite 4 / Inland

kritisiert Russland-Sanktionen

Wolfsburg. Bundesaußenminister Sigmar Gabriel hat die neuen Sanktionen der USA gegen Russland nochmals scharf kritisiert. »Die neue Rechtslage in den Vereinigten Staaten ist diametral entgegengesetzt gegen die Interessen Deutschlands und der Europäischen Union«, sagte Gabriel am Freitag nach einem Treffen mit seinem slowakischen Kollegen Miroslav Lajcak in Wolfsburg. US-Präsident Donald Trump müsse seinen Worten Taten folgen lassen, dass er sich mit den Freunden in Europa abstimmen wolle und das Gesetz nicht gegen europäische Interessen gerichtet sei. Gabriel betonte außerdem, die Europäische Union brauche einen »Reformprozess«, bei dem man aber aufpassen müsse, dass es hinterher keine Europäer erster und zweiter Klasse gebe. (dpa/Reuters/jW)