Gegründet 1947 Sa. / So., 21. / 22. Mai 2022, Nr. 118
Die junge Welt wird von 2629 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 05.08.2017, Seite 4 / Inland

Zahllose Befristungen in Flüchtlingsbehörde

Nürnberg. Die Partei Die Linke im Bundestag kritisiert die große Zahl befristeter Jobs im Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF). Der stellvertretende Vorsitzende der Bundestagsfraktion, Klaus Ernst, rügte am Freitag »ein Betriebsklima der Angst«. Die Gewerkschaftsexpertin Jutta Krellmann betonte zum Thema Stress, im BAMF werde »über das Leben Hunderttausender Menschen entschieden«. Derzeit beträgt der Anteil befristet Beschäftigter 46,5 Prozent. Nur knapp 0,5 Prozent der Befristungen haben einen Sachgrund. (jW)