Gegründet 1947 Mittwoch, 20. November 2019, Nr. 270
Die junge Welt wird von 2220 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 30.06.2017, Seite 2 / Inland

Bombardier kündigt 2.200 Mitarbeitern

Hennigsdorf. Der Zughersteller Bombardier Transportation streicht in Deutschland in den nächsten Jahren bis zu 2.200 seiner 8.500 Arbeitsplätze. Betriebsbedingte Kündigungen soll es nicht geben, wie das Unternehmen am Donnerstag in Hennigsdorf ankündigte. Alle sieben Produktionsstandorte sollen erhalten bleiben. Der Personalabbau verteile sich über alle Werke. Mehrheitlich seien jedoch Görlitz in Sachsen und Hennigsdorf in Brandenburg betroffen. Die genaue Zahl hänge von der Marktentwicklung und dem Auftragseingang ab, hieß es. Etwa 700 der bis zu 2.200 betroffenen Arbeitsplätze seien zur Zeit Leiharbeiter zugeteilt. (dpa/jW)