Aus: Ausgabe vom 19.06.2017, Seite 16 / Sport

Maldini kommt

Mailand. Ein Vierteljahrhundert stand Paolo Maldini als Fußballikone des AC Mailand auf dem Rasen, nun macht er als Tennisspieler in der Hauptstadt der Lombardei Schlagzeilen. Der 48jährige, der mittlerweile als Direktor beim Miami FC in den USA arbeitet, tritt dank einer Wildcard im Doppel beim Aspria Tennis Cup in Mailand an. Die Veranstaltung ist ein sogenanntes Challenger-Turnier, unterhalb der ATP-Turniere. »Er hat einen guten Aufschlag. Er hat keine Spezialität, aber ebensowenig hat er eine richtige Schwäche«, sagte sein Doppel-Partner und Trainer Stefano Landonio. (sid/jW)


Debatte

Mehr aus: Sport