Gegründet 1947 Mittwoch, 26. Juni 2019, Nr. 145
Die junge Welt wird von 2198 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 13.06.2017, Seite 4 / Inland

Mutmaßlicher Anschlag auf »Linkes Zentrum«

Von Gerrit Hoekman

Düsseldorf. Bei einem Feuer im Hinterhof des »Linken Zentrums« in Düsseldorf ist am Freitag abend ein alter Ford Transit mit 3.000 Wahlplakaten ausgebrannt. Der Wagen wird von der Fraktionsvorsitzenden der Linkspartei im Bundestag, Sahra Wagenknecht, im Wahlkampf benutzt, wie die Partei am Wochenende bekanntgab. Die Feuerwehr konnte die Flammen löschen, bevor sie auf angrenzende Gebäude übergriffen. Menschen kamen nicht zu Schaden. Die Linke in Düsseldorf erklärte, sie gehe von einem Anschlag aus: »Laut Aussage der Feuerwehr vor Ort reichte ein Feuerzeug nicht aus, den Brand zu entfachen, also kam vermutlich Brandbeschleuniger zum Einsatz«. Die Partei war in den letzten Monaten in Nordrhein-Westfalen mehrfach Ziel von Anschlägen.