Gegründet 1947 Sa. / So., 21. / 22. September 2019, Nr. 220
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 22.05.2017, Seite 9 / Kapital & Arbeit

IG Metall für Lösung bei Mifa

Sangerhausen. Für den insolventen Fahrradbauer Mifa müsse eine Lösung gefunden werden, um dessen Zukunft zu sichern, sagte IG-Metall-Gewerkschaftssekretär Michael Perner der Deutschen Presseagentur am Sonntag. Die bayerische Unternehmerfamilie Puello ist an einem Einstieg bei Mifa interessiert. Derzeit wird über den Verkauf der neuen Produktionshalle am Stadtrand von Sangerhausen verhandelt. Deren Eigentümer ist über eine Beteiligungsgesellschaft Heinrich von Nathusius, sie gehört damit nicht zur Mifa. Nach Informationen der Wirtschaftswoche (Freitag) soll nach der nächsten Gläubigerversammlung am Dienstag die Entscheidung fallen, ob der Fahrradhersteller zerschlagen wird.(dpa/jW)

Mehr aus: Kapital & Arbeit