Aus: Ausgabe vom 24.04.2017, Seite 16 / Sport

Scarponi gestorben

Filottrano. Michele Scarponi ist tot. Der frühere Giro-Sieger wurde am Samstag in Filottrano auf einer Trainingsfahrt von einem Kleintransporter überfahren und war auf der Stelle tot. Er wurde 37 Jahre alt. 2004 hatte er die Friedensfahrt gewonnen. 2011 war er nach der Disqualifikation von Alberto Contador nachträglich zum Sieger des damaligen Giro gekürt worden. Vor einer Woche hatte er in Innsbruck bei der Tour of the Alps zum letzten Mal gesiegt. Beim diesjährigen Giro sollte er als Kapitän für das Astana-Team an den Start gehen. (jb)


Debatte

Mehr aus: Sport
  • Die Wahrheit über den 30. Spieltag
    Klaus Bittermann
  • Berlin hat kaum noch Frauenteams in den höheren Ligen. Jetzt stehen zwei weitere vor dem Aus
    Klaus Weise