Hände weg von Venezuela! Solidaritätsveranstaltung am 28. Mai
Gegründet 1947 Sa. / So., 25. / 26. Mai 2019, Nr. 120
Die junge Welt wird von 2189 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 12.04.2017, Seite 16 / Sport
Fußball

Gute Aussichten

New York. Die USA, Mexiko und Kanada wollen sich um die gemeinsame Ausrichtung der Fußball-Weltmeisterschaft 2026 bewerben. Dies kündigten Spitzensportfunktionäre der drei Länder am Montag an. Sie gehören dem Fußballverband Concacaf an, der Nord- und Zentralamerika sowie die Karibik umfasst. Staaten aus dieser Region werden die besten Chancen eingeräumt, den Zuschlag für das Turnier in neun Jahren zu bekommen. Zuletzt kam die Region 1994 mit der WM in den USA zum Zuge. Der Bewerbungsprozess für das Turnier 2026 soll im Laufe des Jahres offiziell beginnen und voraussichtlich bis 2020 dauern. Das gemeinsame Vorhaben der drei Staaten erregt auch Aufmerksamkeit, weil die diplomatischen Beziehungen der USA zu Mexiko durch Pläne der neuen US-Regierung für einen Mauerbau an der Grenze stark belastet sind. (Reuters/jW)

Mehr aus: Sport