1.000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Dienstag, 18. Mai 2021, Nr. 113
Die junge Welt wird von 2519 GenossInnen herausgegeben
1.000 Abos für die Pressefreiheit! 1.000 Abos für die Pressefreiheit!
1.000 Abos für die Pressefreiheit!
Aus: Ausgabe vom 30.03.2017, Seite 5 / Inland
Millionenschaden

Gefängnisstrafen für S&K-Immobilienbetrüger

Frankfurt am Main. Die beiden Gründer der Immobiliengruppe S&K sind wegen Untreue zu Haftstrafen von jeweils achteinhalb Jahren verurteilt worden. Das Landgericht Frankfurt am Main blieb mit dem am Mittwoch verkündeten Urteil wie erwartet im Rahmen einer zuvor erzielten Verständigung mit Staatsanwaltschaft und Verteidigung. Der ursprünglich erhobene Betrugsvorwurf war fallengelassen worden, nachdem die Angeklagten Geständnisse abgelegt hatten. Ein früherer leitender Angestellter der S&K-Gruppe wurde als Mittäter zu sechs Jahren Haft verurteilt, ein ebenfalls angeklagter Hamburger Unternehmer wegen Beihilfe zur Untreue zu viereinhalb Jahren. Die S&K-Gründer mussten sich vor Gericht verantworten, weil mehrere tausend Anleger getäuscht worden sein sollen. Dabei soll ein Schaden in Millionenhöhe entstanden sein. (AFP/jW)

Mehr aus: Inland