Gegründet 1947 Donnerstag, 6. Mai 2021, Nr. 104
Die junge Welt wird von 2512 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 30.03.2017, Seite 9 / Kapital & Arbeit

Siemens schnappt sich Milliardenaufträge

München. Siemens kann sich über Großaufträge aus den USA und aus Indien freuen. Zum einen erhielt die vor dem Börsengang stehende Medizintechniksparte einen Rahmenvertrag vom US-Verteidigungsministerium für Radiologiesysteme in ungewöhnlich großem Umfang, wie die Behörde in der Nacht zum Mittwoch mitteilte. Das Pentagon kann demnach in den kommenden fünf Jahren mit einer Option auf weitere fünf Jahre Technik, Zubehör und Schulungseinheiten von bis zu 4,1 Milliarden Dollar (3,8 Milliarden Euro) ordern. Die Verbuchung der Einzelaufträge erfolge je nach Abruf, betonte ein Siemens-Sprecher.

In Indien erhielt das Unternehmen zusammen mit seinem japanischen Partner Sumitomo Electric einen Großauftrag für Netztechnik. Für 520 Millionen Dollar sollen sie eine Hochspannungsgleichstromverbindung (HGÜ) bauen, davon entfällt mit 258 Millionen Dollar rund die Hälfte auf Siemens. (Reuters/jW)

Mehr aus: Kapital & Arbeit