Gegründet 1947 Freitag, 18. Oktober 2019, Nr. 242
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 02.03.2017, Seite 7 / Ausland
Irak

IS im Westen Mossuls eingeschlossen

Bagdad. Die irakische Armee hat nach eigenen Angaben die in der seit Monaten umkämpften Großstadt Mossul verbliebenen Kämpfer der Dschihadistenmiliz »Islamischer Staat« (IS) eingeschlossen. Am Mittwoch hätten die Truppen auch die letzte große Ausfallstraße im Westen der Stadt unter ihre Kontrolle gebracht, sagte ein General der Streitkräfte zu Reuters. Diese verbindet Mossul mit Tal Afar und führt weiter zur syrischen Grenze. Die Soldaten seien nur noch rund einen Kilometer vom nordwestlichen Stadtrand entfernt. (Reuters/jW)

Mehr aus: Ausland