Schwarzer Kanal
Gegründet 1947 Montag, 18. November 2019, Nr. 268
Die junge Welt wird von 2220 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 27.02.2017, Seite 11 / Feuilleton
Droste

Erster Kaffee

Von Wiglaf Droste

Eine wesentliche grundhumanistische Regel lautet: Vor dem ersten Kaffee darf man unkontrolliert denken und aussprechen, was einem durch die noch unvollständig geweckte Runkel ruckelt. Wenn man jemanden oder auch sich selbst sagen hört, »im Restmüll schläft ein Nacktmull«, muss man das weder ernst noch darf man es übel nehmen, denn der Satz heißt ins Deutsche übersetzt ja nur: »Ich hatte noch keinen Kaffee.«

Manche allerdings sprechen, als ob sie ihren ersten Kaffee mit Absicht erst nach Feierabend zu sich nehmen. Oder nie.

Mehr aus: Feuilleton