Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken
Gegründet 1947 Montag, 26. Oktober 2020, Nr. 250
Die junge Welt wird von 2422 GenossInnen herausgegeben
Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken
Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken
Aus: Ausgabe vom 08.02.2017, Seite 7 / Ausland

Amnesty wirft Damaskus Hinrichtungen vor

Beirut. In Syrien sollen in einem Militärgefängnis bei Damaskus Tausende Menschen gefoltert und hingerichtet worden sein. Die Menschenrechtsorganisation Amnesty International erklärte am Dienstag, im Sednaja-Gefängnis nördlich der Hauptstadt seien in den Jahren 2011 bis 2015 bis zu 13.000 Menschen gehenkt worden. Das Ausmaß der Gewalttaten erfülle den Tatbestand des Kriegsverbrechens, erklärte die Organisation und forderte eine Untersuchung durch die Vereinten Nationen. Die syrische Regierung reagierte zunächst nicht auf die Vorwürfe. (Reuters/jW)

Mehr aus: Ausland