75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Gegründet 1947 Sa. / So., 13. / 14. Juli 2024, Nr. 161
Die junge Welt wird von 2849 GenossInnen herausgegeben
75 Ausgaben junge Welt für 75 € 75 Ausgaben junge Welt für 75 €
75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Aus: Ausgabe vom 31.01.2017, Seite 14 / Feuilleton

Veranstaltungen

»Offensive der Bundeswehr: Propaganda in Schule und Gesellschaft – Wie halten wir dagegen?« Referate von Detlef Mielke (DFG-VK), von Kollegen aus dem Bündnis »Bildung ohne Bundeswehr« und von Hartmut Ring (GEW Hamburg), anschließend Diskussion. Mittwoch, 1.2., 18.30 Uhr, Curiohaus, Rothenbaumchaussee 15, Hamburg. Infos: https://gewerkschaftslinke.hamburg/

»Solidarität mit Kuba in Zeiten der Rechtsentwicklung in der Welt«. Austausch und Diskussion mit Yodier Cabrera Rosales (ICAP, Havanna). Mittwoch, 1.2., 19.30 Uhr, Waldheim Gaisburg, Obere Neue Halde 1, Stuttgart-Ost. Veranstalter: FG BRD–Kuba, Gruppe Stuttgart. Infos: www.waldheim-gaisburg.de

»Kollektivbaustelle für die Frauenbewegung in Rojava«. Infoveranstaltung zur aktuellen politischen Situation sowie den wachsenden basisdemokratischen Gesellschaftsstrukturen. Es gibt Einblicke in die Gesundheits- und Bildungsprojekte für Frauen und Kinder der Stiftung in Nordsyrien, und die geplante solidarische Kollektivbaustelle wird vorgestellt. Mittwoch, 1.2., 21 Uhr, Fischladen, Rigaer Str. 83, Berlin

»Die deutsch-französische Militarisierungsoffensive und die neue EU-Globalstrategie«. Vortrag und Diskussion mit Jürgen Wagner (Informationsstelle Militarisierung, Tübingen). Mittwoch, 1.2., 19.30 Uhr, Einewelthaus, Großer Saal E01, Schwanthalerstr. 80, München. Veranstalter: Aktionsbündnis gegen die NATO-Sicherheitskonferenz. Infos unter http://sicherheitskonferenz.de

Mehr aus: Feuilleton