Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Dienstag, 19. Oktober 2021, Nr. 243
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Aus: Ausgabe vom 19.01.2017, Seite 4 / Inland

Gutachter: Zschäpe war auf Kontrolle aus

München. Der psychiatrische Sachverständige im NSU-Prozess, Henning Saß, widerspricht der Selbstdarstellung der mutmaßlichen Rechtsterroristin Beate Zschäpe als schwache, abhängige, fremdbestimmte Person. Er schließe bei Zschäpe auf ein »Bemühen um Beherrschung, Kontrolle und Autonomie«, sagte Saß laut Nachrichtenagentur dpa am Mittwoch vor dem Oberlandesgericht München. Er soll ihre Schuldfähigkeit und Gefährlichkeit beurteilen. Der Sender N-TV zitierte ihn mit den Worten, Zschäpe habe ihre Komplizen Uwe Mundlos und Uwe Böhnhardt »im Griff« gehabt. (dpa/jW)