Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Sa. / So., 23. / 24. Oktober 2021, Nr. 247
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Aus: Ausgabe vom 17.01.2017, Seite 7 / Ausland

Russland: Absturzopfer beigesetzt

Moskau. Drei Wochen nach dem Absturz eines russischen Flugzeugs über dem Schwarzen Meer mit 92 Toten hat Moskau von den Opfern Abschied genommen. Verteidigungsminister Sergej Schoigu und andere Regierungsmitglieder nahmen am Montag an der Beerdigung von Mitgliedern des Alexandrow-Armeechores auf einem Militärfriedhof nahe der russischen Hauptstadt teil. Die Passagiermaschine Tu-154 des Verteidigungsministeriums hatte den weltberühmten Chor zu einem Konzert nach Syrien fliegen sollen. Sie war jedoch am 25. Dezember direkt nach dem Start in Sotschi in Südrussland abgestürzt. (dpa/jW)

Mehr aus: Ausland

Die XXVII. Internationale Rosa-Luxemburg-Konferenz findet am 8.1.2022 als Präsenz- und Livestreamveranstaltung statt. Informationen und Tickets finden Sie hier.