Aus: Ausgabe vom 12.01.2017, Seite 7 / Ausland

Erkenntnisse zum Tod von Altnazi Brunner

Paris. Der Kriegsverbrecher Alois Brunner ist einem französischen Medienbericht vom Mittwoch zufolge im Jahr 2001 im Alter von 89 Jahren in Syrien gestorben. Der frühere Mitarbeiter von Adolf Eichmann habe die letzten Jahre in einem Keller in Damaskus verbracht, sagten ehemalige Mitglieder des syrischen Geheimdienstes dem französischen Magazin XXI. Bisher war davon ausgegangen worden, dass Brunner zwischen 2009 und 2010 starb. Brunner war 1953 über Ägypten nach Syrien geflüchtet und blieb seinen Wachmännern zufolge bis zum Ende ein fanatischer Antisemit und Nazi.(AFP/jW)


Debatte

Mehr aus: Ausland