Gegründet 1947 Sa. / So., 19. / 20. Oktober 2019, Nr. 243
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 10.12.2016, Seite 5 / Inland

Bahn-Tarifgespräche gehen Sonntag weiter

Berlin. Die Tarifgespräche zwischen der Deutschen Bahn und der Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft (EVG) sollen am Sonntag und Montag fortgesetzt werden. Das teilten beide Tarifparteien am Freitag mit, nachdem sie 16 Stunden lang bis in die Nacht hinein ergebnislos verhandelt hatten. Die EVG droht mit Warnstreiks der 150.000 Beschäftigten, wenn bei der nächsten Runde kein Kompromiss gefunden wird. EVG-Sprecher Uwe Reitz sagte am Freitag: »Wir sind auf alles vorbereitet«.

Die EVG verlangt nicht nur 4,5 Prozent mehr Geld, sondern zusätzlich 2,5 Prozent, die die Beschäftigten gegen sechs Tage mehr Urlaub oder eine Stunde weniger Wochenarbeitszeit eintauschen können sollen. Letzeres wird von der Bahn im Grundsatz akzeptiert, ansonsten liegt ihr Angebot deutlich unter den Forderungen. (dpa/jW)