Gegründet 1947 Donnerstag, 27. Juni 2019, Nr. 146
Die junge Welt wird von 2198 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 25.11.2016, Seite 4 / Inland

Prozessauftakt im Mordfall Yangjie Li

Dessau-Roßlau. Am heutigen Freitag startet vor dem Landgericht Dessau-Roßlau (Sachsen-Anhalt) der Prozess gegen die mutmaßlichen Mörder der chinesischen Studentin Yangjie Li. Der 21jährige Polizistensohn Sebastian F. und dessen gleichaltrige Verlobte Xenia I. sind wegen gemeinschaftlichen Mordes in Verdeckungsabsicht und Vergewaltigung angeklagt. Nach Jugendstrafrecht, das bei zur Tatzeit unter 21jährigen häufig angewendet wird, drohen ihnen maximal 15 Jahre Haft, wenn eine besondere Schwere der Schuld festgestellt wird. Der Stiefvater des Angeklagten leitete bis Juni das Dessauer Revier, auch die Mutter ist Polizistin. Ein Anfangsverdacht auf Vertuschung hat sich aus Sicht der Staatsanwaltschaft nicht bestätigt. Die 25jährige Chinesin war am 11. Mai erschlagen worden. (sbo)