Gegründet 1947 Freitag, 10. Juli 2020, Nr. 159
Die junge Welt wird von 2335 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 15.09.2016, Seite 5 / Inland

Versicherer fürchten ­Katastrophenrisiko

Berlin. Die deutschen Versicherer warnen vor steigenden Risiken wegen Naturkatastrophen. »Durch den Klimawandel werden sich die Schäden durch Überschwemmungen bis zum Ende des Jahrhunderts vervielfachen«, sagte der Präsident des Branchenverbands GDV, Alexander Erdland, am Mittwoch auf einer Konferenz in Berlin. Allein die schweren Unwetter in diesem Frühjahr hätten die Versicherer 1,2 Milliarden Euro gekostet. Zudem unterschätzen viele Hauseigentümer in Deutschland die Gefahr, Opfer von Überschwemmungen oder Hochwasser zu werden, wie aus einer Studie der GfK-Marktforscher im Auftrag der Versicherer hervorgeht. (Reuters/jW)