Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Sa. / So., 1. / 2. April 2023, Nr. 78
Die junge Welt wird von 2701 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Aus: Ausgabe vom 13.09.2016, Seite 15 / Betrieb & Gewerkschaft

Österreich: Proteste gegen TTIP und CETA

Wien. Der Österreichische Gewerkschaftsbund (ÖGB) beteiligt sich am europaweiten Aktionstag gegen die Abkommen TTIP und CETA am 17. September. Die beiden Regelungen »würden die Macht der Konzerne stärken – und die Rechte der Arbeitnehmer und Arbeitnehmerinnen schwächen«, erklärte der leitende ÖGB-Sekretär Bernhard Achitz in einer Mitteilung am vergangenen Mittwoch. Eine Studie im Auftrag der den Gewerkschaften nahestehenden Wiener Arbeiterkammer habe ergeben, dass CETA für Österreich kaum positive Auswirkungen habe. Ausgerechnet wurde ein Einkommenszuwachs für das Land von 0,016 Prozent des Bruttoinlandsprodukts. Nach zehn bis zwanzig Jahren würden durch das Abkommen lediglich 450 Arbeitsplätze entstehen. (jW)

Der ÖGB ruft für Samstag an folgenden Orten zu Demonstrationen auf:

Wien: 14 Uhr am Karlsplatz/Resselpark
Salzburg: 14 Uhr am Hauptbahnhof
Linz: 10 Uhr beim Landhaus
Graz: ab 10 Uhr gibt es drei Standkundgebungen am Europa­platz, am Jakominiplatz und am Südtiroler Platz

Mehr Informationen im Netz: ttip-stoppen.at

Mehr aus: Betrieb & Gewerkschaft